Sonntag, 22. März 2015

Challenge-Update Februar 2015

Hallo ihr Lieben,

hier noch das Challenge-Update für den Februar.

Bei der Schockibooks-Challenge und auch bei der A-Z-Challenge habe ich leider keine Aufgabe lösen können. Dafür wird es im nächsten Monat bestimmt wieder etwas interessanter.

Liebe Grüße und bis bald
eure Julia :)

SuB-Sanktionen-Projekt Februar 2015

Hallo ihr Lieben,

hier auch noch verspätet den Stand des SuB-Sanktionen-Projekts für den Februar.

Gelesen:

-

Gekauft:

- After 01 - After passion: -0 Punkte (Joker)
- Blutbraut: -0 Punkte (Wunschlistenbuch)
- Der Himmel so fern: -0 Punkte (Wunschlistenbuch)
- Der Mondscheingarten: -0 Punkte (Wunschlistenbuch)

Endstand:

-23 Punkte

Joker: 4 von 5
Wunschlistenbücher: 7 von 10

Der Punktestand bleibt so unverändert, da ich einen Joker und drei Bücher von der Wunschliste verwendet und nichts gelesen habe. Ich habe schon Angst den Monat März aufzulisten, da ich viel im März gekauft habe. Hoffentlich gerate ich nicht allzu sehr ins Minus.

Bis bald
eure Julia :)

Lesemonat Februar 2015

Hallo ihr Lieben,

leider sehr verspätet bekommt ihr hier vor dem Lesemonat März noch schnell den Lesemonat Februar zu sehen. Ich hoffe ihr nehmt es mir nicht übel. Viel Spaß beim durchschauen!

Komplett gelesen:

-

Beendet:

-

Weitergelesen:

- Die Zahlen der Toten: bis Seite 331

Angefangen:

- Ballgefühle - Wie Fußball uns den Mann erklärt: bis Seite 49
- Die besten Pferdeabenteuer: bis Seite 34
- Sweet Valentines - Rache zum Valentinstag: bis 10 % (22 Seiten)

Wie man sieht ist im Feburar nicht so viel zusammen gekommen, dafür wird der März wieder ein bisschen üppiger. Da ich nichts beenden konnte, gibt es diesen Monat weder ein Monatshighlight noch einen Monatsflopp. Ich möcht mich noch einmal bei euch entschuldigen, dass die Posts jetzt erst so spät kommen.

Bis bald und liebe Grüße
eure Julia :)

Dienstag, 10. Februar 2015

Rezension - Ich. darf. nicht. schlafen von S. J. Watson

Ich. darf. nicht. schlafen.
von S. J. Watson

Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,99 €
Amazon: klick hier

Inhalt:

Ohne Erinnerung sind wir nichts. Stell dir vor, du verlierst sie immer wieder, sobald du einschläfst. Dein Name, deine Identität, die Menschen, die du liebst – alles über Nacht ausradiert. Es gibt nur eine Person, der du vertraust. Aber erzählt sie dir die ganze Wahrheit? 

Meine Meinung:

Die Grundidee mit der Amnesie fand ich super gerade als Grundlage für einen Thriller, wenn die Hauptprotagonistin nicht weiß, was um sie herum geschieht, weil sie sich nicht erinnern kann. Dadurch, dass man in der Rolle der Hauptprotagonistin steckt, bekommt man immer nur das mit, was sie noch weiß und das war teilweise echt schockierend, was so alles mit der Zeit rausgekommen ist, als sie sich erinnern konnte. Ich konnte es echt nicht fassen und fand es auch schrecklich für Christine, die Hauptprotagonistin, dass sie sich an Dinge nicht erinnern konnte, die großer Bestandteil ihres Lebens sind. Für mich war es auch schön zu sehen, wie sie von Tag zu Tag gelebt und wie sie sich mit der Zeit  verändert hat. Vor allem auch wie sie sich dadurch, dass sie sich mehr und mehr erinnern konnte nach der Person suchen wollte, die ihr das angetan hat. Die Idee war wirklich gut durchdacht und ausgearbeitet mit den verschiedenen Szenarien, denen sich die Christine stellen musste, um mehr über ihre Vergangenheit zu erfahren. Die Suche nach dem Täter ist für mich ja immer sehr wichtig, weil wenn man zu schnell weiß, wer es war dann lässt für mich die Spannung eindeutig nach und ich verliere die Lust am weiterlesen. Das war hier definitv nicht der Fall! Die Suche nach dem Täter hat mich richtig grübeln lassen und ich hatte schon einen kleinen Verdacht gegen Ende, der dann aber zum Schluss nicht 100 % richtig war und mich noch einmal überraschen konnte.
Ich fand es nur ein bisschen schade, dass diese Amnesie nicht richtig erklärt wurde. Christine leidet an einer speziellen Art von Amnesie und diese wurde irgendwie nicht richtig erklärt nur, dass sie aus den zwei bekannten Arten von Amnesie besteht - also eine Art Mix aus beidem, jedenfalls habe ich das so verstanden und ich hätte mir hierzu eine ausführlichere Beschreibung gewünscht.

Der Schreibstil war leicht und flüssig zu lesen und vor allem hat die Spannung nicht nachgelassen. Ich war total gefesselt von dem Buch und konnte es kaum weglegen. Musste mich da echt abends zwingen aufzuhören! Ich fand es schön, dass der Autor die Erinnerungen immer so in Erinnerungsfetzen einfließen hat lassen, sodass man sich noch mehr in Christine hineinversetzen konnte. Ihre Gedankengänge und wie sie gehandelt hat, waren für mich auch logisch nachvollziehbar, da sie im Prinzip niemandem wirklich trauen kann und so immer mistrauisch und vorsichtig gegenüber Anderen war, eben weil sie nicht wusste wer auf ihrer Seite steht. Ich fand es auch gut, dass das Buch schön aufgeteilt war in drei Abschnitte. Teil 1 war somit ihr erwachen und wie sie sich zurecht fand. Teil 2 war ihr Tagebuch, der den Hauptteil des Buches einnimmt, da hier viel passiert und sie sich dadurch erinnern kann, was alles vorgefallen sein muss. Und Teil 3 bestand aus dem restlichen Tag, den sie verbrachte, nachdem sie das Tagebuch gelesen hatte. 

Nun zu den Charakteren:

Christine war für mich sehr authentisch, da sie reagiert hat, wie jeder normale Mensch es in so einer Situation tun würde. Ich denke ich hätte ebenfalls in der ein oder anderen Situation so gehandelt wie sie, jedoch in manchen auch anders, da sie mir etwas zu naiv und voreilig gehandelt hat. Es war schön zu sehen wie sie sich entwickelt hat und langsam ihre Erinnerungen zurück bekam und wie sie selbstbewusster wurde. Mir war Christine sehr sympathisch.

Dr. Nash ihr Arzt empfand ich als sehr hilfsbereit. Zuerst dachte ich er macht es nur aus Forschungszwecken, da bei Christine noch niemand groß erfolg hatte, doch mit der Zeit hat man wirklich gemerkt, dass er ihr helfen will und es ihm nicht nur um seinen Erfolg geht. Ich fand ihn sehr sympathisch auch, weil er Christine wirklich helfen konnte, indem er sie mit Bildern und Orten dazu brachte sich zu erinnnern. Für mich war er nicht nur ihr Arzt sondern auch ein Freund und eine hilfreiche Stütze.

Ben, der liebevolle Ehemann, der sich Tag für Tag um sie bemühte und trotz allem bei ihr blieb, obwohl sie sich jeden Tag nicht an ihn erinnern konnte. Natürlich mochte ich ihn sehr, da er für mich der perfekte Mann war und zeigte, dass es die wahre Liebe gibt, denn warum sollte er sonst das alles mitmachen, wenn er sie nicht wirklich lieben würde. Jedoch fand ich ihn auch etwas seltsam.

Fazit:

Ein absolut toller und spannender Thriller! Ich empfehle ihn allen die auf Spannung und Action stehen. Jedoch solltet ihr ihn nicht anfangen, wenn ihr keine Zeit haben solltet, denn dieser Thriller heißt nicht nur so er lässt euch auch nicht mehr schlafen, denn ihr könnt nicht mehr aufhören zu lesen!

Bewertung:

5 von 5 Sterne


Bis bald
eure Julia :)


Quelle Klappentext:
http://www.amazon.de/Ich-Darf-Nicht-Schlafen-Thriller/dp/3596191467/ref=tmm_pap_title_0?ie=UTF8&qid=1422795900&sr=8-2
Quelle Bild:
- http://ecx.images-amazon.com/images/I/51k68BshAUL.jpg

Sonntag, 8. Februar 2015

Leseliste Februar 2015

Hallo ihr Lieben,

hier kommt nun meine Leseliste für den Feburar 2015. Ich hab mir wieder einiges rausgesucht, was ich im Februar lesen möchte. Mal schaun was ich alles schaffen werde. Viel Spaß beim stöbern!

- Die Zahlen der Toten (von Linda Castillo)
- Ballgefühle - Wie Fußball uns den Mann erklärt (von Constanze Kleis)
- Hummeldumm (von Tommy Jaud)
- Wir beide, irgendwann (von Jay Asher und Carolyn Mackler)
- Mein Sommer nebenan (von Huntley Fitzpatrick)
- Grimm (von Christoph Marzi)
- Aus Versehen verliebt (von Susan Elizabeth Phillips)
- Julia (von Anne Fortier)
- Liberty 9 - Sicherheitszone (von Rainer M. Schröder)
- Selection 01 - Selection (von Kiera Cass)
- Alarmstufe Blond (von Johanna Marthens)
- Tempel der Träume 02 - Die Schwächen der Männer (von Johanna Marthens)
- New York Titans 01 - Verliebt in der Nachspielzeit (von Poppy J. Anderson)
- Fesselnde Liebe 01 (von Katelyn Faith)
- First Day - Die Mission (von Clannon Miller)
- Sweet Valentines - Rache zum Valentinstag (von Sinann Montgomery)
- Mr Fire und ich 01 (von Lucy Jones)
- Verliebt, verlobt, vielleicht (von Alexandra Görner)
- Die Drachenbraut (von Kristina Günak)
- Flug der Feder (von Alexandra Schumann)
- Kitty und Augusta (von Helga Hegewisch)
- Tausche Traummann gegen Liebe (von Katie Farrel)

Bis bald
eure Julia :)

Sonntag, 1. Februar 2015

Challenge-Update Januar 2015

Hallo ihr Lieben,

wie versprochen gibt es hier das Challenge-Update für den Januar 2015.

Bei der SchockiBooks-Challenge habe ich Aufgabe 5 die XL-Tafel mit dem dritten Band der Amor-Trilogie - "Requiem" und Aufgabe 8 die Nervennahrung mit "Ich darf nicht schlafen" gelöst.

Bei der A-Z - Challenge habe ich somit die Buchstaben

I - Ich darf nicht schlafen (von S. J. Watson)
R - Amor-Trilogie 03 - Requiem (von Lauren Oliver)

gelöst.

Mal schaun was ich im Februar lösen kann.

Liebe Grüße und bis bald
eure Julia :)

SuB-Sanktionen-Projekt Januar 2015

Hallo ihr Lieben,

es ist mal wieder so weit und es gibt ein neues Update zur SuB-Sanktion. Diesen Monat lief es eigentlich ganz gut und ich hatte mich bis auf einmal im Griff und habe so nur ein neues Buch gekauft. Ich bin echt stolz auf mich, da ich öfters die Versuchung hatte mal wieder zu bestellen oder im Buchladen mal was mitzunehmen doch ich konnte mich beherrschen! So und jetzt wünsche ich euch viel Spaß mit meiner Statistik für den Januar 2015!

Gelesen:

- Shades of Grey 03 - Befreite Lust: +1 Punkt
- Ich. darf. nicht. schlafen.: +1 Punkt
- Amor-Trilogie 03 - Requiem: +4 Punkt (gelesen + beendete Trilogie)

Gekauft:

- Selection 01 - Selection: -5 Punkte

Endstand:

-23 Punkte


Sieht bis jetzt noch nicht wirklich besser aus aber immerhin hat es sich nicht verschlechtert. Ich denke ich werde das schon noch schaffen und wieder ins Plus kommen.

Bis bald und liebe Grüße
eure Julia :)